Wimpernschlagfinale unterm Viadukt

Datum 17.09.2015 18:11 | Thema: News

Wimpernschlagfinale unterm Viadukt


Jonathan Gordon siegt mit hauchdünnem Vorsprung vor Markus Kölz im Großen Preis von Bietigheim-Bissingen. Reiterjournal TV und ClipMyHorse haben den Großen Preis mit Kommentierung live übertragen.

Der Große Preis von Bietigheim-Bissingen ist in einem Wimpernschlagfinale entschieden worden. Nur acht Hundertstel betrug in der Siegerrunde der Vorsprung des Siegers Jonathan Gordon mit Fellini auf Markus Kölz mit Etiche de Fribois. „Jonny“ Gordon hatte auf dem neunjährigen For Pleasure-Sohn die Siegerrunde der besten sieben Starter eröffnet – und 37,61 Sekunden vorgelegt.

Es war gleich klar, wenn einer ähnlich schnell reiten könnte, dann Seriensieger Markus Kölz mit Etiche de Fribois. Aber der Landesmeister des Vorjahres kam auf 37,69 Sekunden – Platz zwei vor Mario Walter auf dem Hengst Lancerto, Landesmeister Manfred Ege auf Al Capone und Armin Schäfer auf Casmir’s Sohn. Elisabeth Meyer aus Leingarten wurde in diesem schweren S***-Springen als beste Amazone mit Pappa ante portas Sechste.

Der Große Preis am Randes des Pferdemarktes unter dem berühmten Viadukt wurde von einigen tausend Besuchern begleitet – das spannende Finale, perfekt inszenziert von Parcourschefin Christa Jung, wurde zur Top-Werbung für den Pferdesport.

Reiterjournal TV und ClipMyHorse haben den Großen Preis mit Kommentierung live übertragen (rok).





Dieser Artikel stammt von Marschall GmbH Sportpferde & Management
http://marschall-sportpferde.com

Die URL für diese Story ist:
http://marschall-sportpferde.com/article.php?storyid=84&topicid=1